See the Light. Experimentelle Fotografie mit Blitz und Licht.

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

149,00 

Es werde Licht. Ein Workshop, der Dir viele neue Ideen für Deine Blitzfotografie gibt und Dich lehrt, das Licht zu lesen.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Blitzen advanced

Blitz, Schirm, und Stativ sind im Haus – und nun? Was stelle ich nun damit an und wie vermeide ich den typischen Blitzlook? Wie viel Blitz brauche ich für welches Setup?

Nach diesem Workshop wirst Du nie mehr sagen: das kann ich mit meinem Equipment nicht umsetzen. Denn wir lernen, Licht zu erkennen und zu lesen, richtig in Szene zu setzen und mit den einfachsten Mitteln großartige Fotoeffekte zu zaubern.

Kreative Lichttechniken

Wir nähern uns dem kreativen Einsatz von Licht, spielen mit Belichtungszeit, Gegenlicht und offenen Blenden. Außerdem lernen wir, welche Hilfsmittel nötig sind um bestimmte Bilder machen zu können. In einer kleinen Gruppe von maximal 7 TeilnehmerInnen haben wir ausreichend Ruhe, uns den unterschiedlichen Themen zu nähern und die eigene Fotografie mit dem Blitz auf eine neue Stufe zu heben.

Das Zusammenspiel der Lichter

Mit dem Blitz kommt eine vierte Variable zum Lichtdreieck aus Blende, ISO und Zeit hinzu. Wenn diese richtig verstanden ist, stehen Welten der Licht- und Fototechnik offen und es gibt kaum noch Bilder, bei denen du dich fragst, wie sie eigentlich entstanden sind. Darüberhinaus stimmen wir available Light und Blitzlicht aufeinander ab.

See the Light: Licht sehen, erkennen und selber inszenieren

Wir lassen es krachen und packen die Lichtkeule aus. Wir analysieren fertige Bilder und lernen, wie viel oder wenig Licht tatsächlich nötig ist, um bestimmte Bildideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Und das wird garantiert nicht langweilig!

Für wen?

Du solltest deine Kamera schon kennen und den Einsatz von Blende, Zeit und ISO gut regeln können, da wir sehr schnell in die Tiefen der Lichttechnik  einsteigen. Als Vorbereitung auf diesen Workshop empfehlen wir den Blitz Basic Workshop. Wer mehr aus seinem Lichtequipment herausholen will und neue Anregungen für Lichtsetups sucht, der ist in diesem Workshop genau richtig. Wenn Du dir unsicher bist, ob der Workshop für dich passt, rufe einfach kurz an.

Mit Modell.

Beim See the Light Workshop wird uns ein Modell zur Verfügung stehen, damit wir die Bildideen sofort umsetzen und ausprobieren können. Wer mal Modell-Luft schnuppern möchte, schreibt uns eine Nachricht.

Noch einmal die Inhalte im Überblick:

  • Übersicht der verschiedenen Blitze (Studio, Porty, Aufsteckblitz)
  • Einsatzgebiete, Vorteile, Nachteile, Möglichkeiten
  • Zubehör und Lichtformer, was brauche ich für welche Motive
  • Blitz und Umgebungslicht anpassen
  • HSS, Supersync, Blitze synchronisieren
  • Licht sehen und verstehen
  • Probieren, probieren, probieren
  • Kleine Gruppe mit max. 7 TeilnehmerInnen

 

Zusätzliche Information

Location

hundert45 Seminarraum, Liebigstr. 145 in Köln-Neuehrenfeld. Eine Anfahrtsbeschreibung bekommst Du rechtzeitig vor dem Workshop per Mail zugeschickt.

Zeitrahmen

Der Workshop dauert ca. 4-5 Stunden. Den Beginn entnimmst Du bitte der Terminauswahl beim jeweiligen Datum. Das HUNDERT45 ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn des Workshops geöffnet

Für wen?

Für alle Fotofans, die blitzen lernen möchten. Du solltest die Einstellungen Deiner Kamera kennen und hungrig sein auf Licht und Schatten.

Was bringe ich mit?

Deine Spiegelreflexkamera, geladenen Akku, eine leere Speicherkarte. Wenn Du hast: deinen Aufsteckblitz, Funkauslöser.
Das nötige Blitzequipment wird für den Workshop gestellt.

Was bekomme ich?

Technik-Know-How in Sachen Blitzen, egal, ob mit dem Aufsteckblitz, der Studioanlage oder dem Porty für On Location Blitz-Shootings.

2 Bewertungen für See the Light. Experimentelle Fotografie mit Blitz und Licht.

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Annette (Verifizierter Besitzer)

    Ein schöner Kurs, um die verschiedenen Arten der Lichtführung, die Techniken des Blitzens und den Umgang mit einem Modell/”Foto-Opfer” kennenzulernen. Neben dem Kursleiter waren das Modell und der Visagist ganz toll. Ich habe jede Menge gelernt! Ein wenig zu kurz kamen die Experimente und das Besprechen der eigenen Fotos, das war aber dem sehr umfangreichen Lerninhalten geschuldet. Ich freue mich auf den nächsten Kurs mit noch mehr Blitzen und vielen Experimenten 🙂 Die Anfahrt aus Mainz hat sich gelohnt und wird gerne wiederholt.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Tim W (Verifizierter Besitzer)

    Sehr guter Kurs mit super Glück. Da wir die einzigen waren, die an dem Tag Lust auf Blitzen hatten, war es fast ein “Einzelcoaching” – Danke dafür, andere hätten den Kurs abgesagt!
    Es hat mir viel gebracht, die Mischung aus vorgefertigten Aufgaben (bei denen aber nur vorgegeben wurde, was in etwa rauskommen sollte) und eigenen Ideen fand ich sehr gelungen. Kein langer Theorie-Teil zu Beginn, dafür lieber zum Schluß noch konzentriertes Analysieren anderer Bilder, um die Lichtsetzung zu erkennen.
    Wahrscheinlichkeit daß ich nochmal wieder komme? Hoch. Sehr hoch.
    Ach so, Model und Visagist waren toll. Danke auch Euch beiden:)

Füge deine Bewertung hinzu

fbq('track', 'InitiateCheckout');